Seminar : Die Korrektur misslungener Erbeinsetzungen
Themenschwerpunkte

Freitag, 13.12.2019, von 10.00 bis 17.00 Uhr

(6 Zeitstunden)

 

Erbeinsetzungen erweisen sich in der Praxis häufig als misslungen, etwa weil die Dinge sich nicht so entwickelt haben, wie von den Testierenden erhofft, der Nachlass sich plötzlich völlig anders zusammensetzt als geplant, gelegentlich aber auch, weil die gut gemeinten Anordnungen von den bedachten Erben nicht akzeptiert werden.

Schwerpunkte:

·      Korrektur durch Nottestament

·      Möglichkeiten der Anfechtung durch verschiedene Anfechtende

·      Ausschlagung und deren Folgen

·      Zuwendungsverzichte

·    Neue Testamente unter Berücksichtigung bestehender Bindungen?

·      Lebzeitige Zuwendungen

·      Beseitigung ungewollter Nacherbfolgen

·      Unverhoffter Vermögenszuwachs bei Bindungswirkung

 

Referent:
Rechtsanwalt und Notar Rüdiger Gockel, Beckum


Der Kostenbeitrag beträgt 190,00 €.